x

Unser aktuelles Be-Well Hygienekonzept

7-Tage-Inzidenz Celle 13.4

Unsere aktuellen Raumangebote

Unsere aktuellen Events

Hier finden Sie die nächsten Events. Viel Spaß beim Stöbern, wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Alle Bühnenveranstaltungen »
<span class="canceled3">Tabaluga – oder die Reise zur Vernunft</span><br><span style="color:#ff5b5b;font-weight:bold;">Neuer Termin 20.02.2022</span> 20.08.2021 Tabaluga – oder die Reise zur Vernunft
Neuer Termin 20.02.2022

Tabaluga – oder die Reise zur Vernunft
Neuer Termin 20.02.2022 20.August 2021

Das berühmte Musical-Märchen von Peter Maffay im Congress Union Celle

Wer kennt ihn nicht, den kleinen Drachen Tabaluga, der auf seiner Reise zur Vernunft allerhand Aufregendes erlebt.
Das liebevoll arrangierte Musical-Abenteuer für die ganze Familie bringt die Geschichte des aufgeweckten Drachenkindes auf die Bühnen der Großregion.
Abenteurer und Drachenfreunde aller Altersklassen erwartet eine fantasievolle und spannungsgeladene Musikgeschichte aus der Feder von Peter Maffay und Rolf Zuchowski.
Als der kleine Drache Tabaluga seinem Vater Tyrion mal wieder nicht zuhören will, beschließt dieser, daß es nun an der Zeit ist, seinen Sohn nach altem Drachenbrauch auf die Reise zu schicken, um vernünftig zu werden.
Da die Vernunft nicht leicht zu erkennen ist, soll Tabaluga sich dabei auf „die Kraft die alles bewegt“ verlassen – seine Fantasie.
Am ersten Abend seiner Reise begegnet Tabaluga dem Mond, der ihm erklärt, er sei die Uhr der Welt und verantwortlich für die Zeit.
Kurz darauf lernt der kleine Drache ein Volk von Ameisen kennen, deren Lebensinhalt aus Arbeit und Ordnung besteht.
Im Wald begegnet er dem freundlichen Riesen Grycolos und der auch Baum des Lebens, unter dem er es sich zum Ausruhen gemütlich macht, weiß einiges zu erzählen.
Als er das Feuersalamanderweibchen Pyromella kennenlernt, muss Tabaluga feststellen, daß die beiden sich zwar ähnlich sind, aber dennoch nicht zueinander passen. Pyromella erklärt ihm, daß es trotzdem möglich ist, den anderen zu respektieren und nicht als Feinde auseinanderzugehen.
In der Kaulquappenschule wird frei nach dem Wahlspruch „Werde Frosch, aber sei kein Frosch“ unterrichtet. Auch hier lernt Tabaluga allerhand dazu, der Unterricht wird jedoch blitzschnell beendet, als der Storch Arafron auftaucht.
Dieser schließlich gibt Tabaluga den Tipp, auf seiner Suche nach der Vernunft die uralte Meeresschildkröte Nessaja zu befragen und bringt ihn ans Meer.
Unterwegs beobachten sie eine Gruppe Delphine, die sich einfach ihres Daseins erfreuen und das Leben genießen.
Am Ende seiner Reise, die dem mutigen kleinen Drachen viele unvergessiche Eindrücke, Erfahrungen und auch neue Freunde beschert hat, trifft er endlich die weise Nessaja. Die Schildkrötendame gesteht ihm, daß sie eigentlich nie erwachsen werden wollte. „Erwachsen – was heisst das schon. Vernünftig – wer ist das schon“ sagt sie.
Tabaluga vesteht, warum ihn sein Vater auf die Reise geschickt hat und daß der Weg zur Vernunft niemals endet.

Tabaluga oder die Reise zur Vernunft ist ein großartiges Live-Familien-Erlebnis.
Mit viel Liebe zum Original werden Tabalugas Abenteuer in eine märchenhafte Musical-Fassung für die ganze Familie verwandelt.
Liebevolle Kostüme und innovative Bühnenbilder erwecken die Welt des kleinen Drachen zum Leben.
Die bekannten Hits u.a. von Peter Maffay, verpackt in einer neuen, kreativen Inszenierung, bieten beste Musical-Unterhaltung für Jungs und Mädchen ab vier Jahren und für alle, die das Kind in sich noch einmal zum Leben erwecken wollen.

Denn wenn Nessaja Recht hat, sind wir doch alle irgendwo tief in uns Kinder geblieben.

Tickets sind erhältlich unter:
Celle Tourismus und Marketing GmbH, Markt 14-16, Celle
Cellesche Zeitung, Banhofstraße 1-3, Celle
First Reisebüro Celle, Rundestraße 11, Celle
Im Internet unter www.eventim.de
Bei allen Vorverkaufsstellen von Celle

<span class="canceled3">HEINO goes Klassik</span><br><span style="color:#ff5b5b;font-weight:bold;">voher 07.11.20</span> 01.10.2021 HEINO goes Klassik
voher 07.11.20

HEINO goes Klassik
voher 07.11.20 01.Oktober 2021

HEINO GOES KLASSIK
mit großem Orchester & Chor
Stargast: Yury Revich auf seiner Stradivari

 

Mit der Tournee „HEINO GOES KLASSIK“ erfüllt sich HEINO einen Herzenswunsch. Er erfindet sich für sein treues Publikum zum wiederholten Male neu und zeigt so die Vielfältigkeit seines künstlerischen Schaffens.

Mega-Hits wie „Blau blüht der Enzian“ oder „Schwarzbraun ist die Haselnuss“ haben HEINO zu einem absoluten Klassiker im deutschsprachigen Raum gemacht!

 

Im Rahmen der bevorstehenden Konzerttournee im Jahr 2020, die HEINO durch die ganze Bundesrepublik und in die schönsten und renommiertesten Konzertsäle führen wird, wird HEINO die gesamte Palette seines musikalischen Schaffens präsentieren. Von den altbekannten und neuen HEINO-Hits und Gassenhauern, bis hin zu Klassikern wie Brahms, Beethoven, Schubert und Tschaikowski. Musik, welche die Menschen seit jeher berührt!

Als besonderen Stargast hat sich HEINO niemand Geringeren als den 28-jährigen Violin-Virtuosen Yury Revich an seine Seite geholt und bietet seinem Publikum damit ein kulturelles Highlight der Sonderklasse.

Yury Revich gewann 2016 den Echo Klassik Award in der Kategorie „Newcomer des Jahres“ und spielt voller Stolz auf einer Golden Period Stradivari aus dem Jahr 1709, die ihm von der „Goh Family Foundation“ zur Verfügung gestellt wird.

Mit einem 30-köpfigen Orchester und Chor, sowie einer Ballerina werden HEINO & Yury Revich ihr Publikum mit einem knapp zweistündigen Programm begeistern.

HEINO & Yury Revich zeigen einmal mehr, dass Alt & Jung gut harmoniert und vor allem dass Musik keine Grenzen kennt!

Freuen Sie sich auf 2021 wenn es heißt „HEINO GOES KLASSIK“!

BÜLENT CEYLAN - Luschtobjekt 11.11.2021 BÜLENT CEYLAN - Luschtobjekt

BÜLENT CEYLAN - Luschtobjekt 11.November 2021

Von der „Generation Instagram“ lernen, heißt siegen lernen! Deswegen zeigt BÜLENT seinem Publikum nicht die kalte Schulter, sondern die rasierte Brust. Bülent macht sich zum LUSCHTOBJEKT! Optik statt Inhalt, Nippel statt Nietzsche! Kabarettpreisemüssen warten. Bülent bedient als LUSCHTOBJEKT alle nur denkbaren Geschlechter und Vorlieben: osmanophile Kurpfalz-Lover, Langhaar-Fetischisten oder Liebhabergroßer Nasen und kleiner Bärte...bei BÜLENT packt jeden die Wolluscht! Und wer Intelligenz sexy findet, wird natürlich auch befriedigt nach Hause gehen.
Aber BÜLENT macht sich in seinem 11. Live-Programmnicht nur selbst zum LUSCHTOBJEKT, er macht sich auch über Luschtobjekte lustig. Über seine eigenen(Frauenfüße und Gummifrösche) und über die anderer Leute. Denn heute kann offenbar alles ein LUSCHTOBJEKT sein: Autos, Schuhe, Smartphones...es gibt sogar Menschen, die Atomkraftwerke lieben. Selbst Götter sind objektophil! Und weil der Donnergott THOR bekanntlich gebürtiger Mannheimer ist, verrät er bei BÜLENT weltexklusiv und zum ersten Mal, wo, wann und wie bei ihm der Hammer hängt. Das wird luschtig, versprochen!

Eintritt: 46,10€/ 42,65€/ 39,20€

 

<span class="canceled3">Torsten Sträter - Neues Programm!</span><br><span style="color:#ff5b5b;font-weight:bold;">voher 25.11.20</span> 01.12.2021 Torsten Sträter - Neues Programm!
voher 25.11.20

Torsten Sträter - Neues Programm!
voher 25.11.20 01.Dezember 2021

Torsten Sträter - Neues Programm

Nähere Infos folgen im Herbst 2019.

Kurzprofil Catering Impressionen

Ticketshop
Jetzt bestellen

Ticketshop
der Celleschen Zeitung

Unsere Öffnungzeiten
Mo - Fr 09:00 - 17:30 Uhr
An Samstagen, Sonn- und Feiertagen geschlossen.

Bahnhofsstraße 1, 29221 Celle
Telefon: 05141/990-150

Karten können auch an allen anderen bekannten Vorverkaufsstellen, sowie online über Eventim & Reservix erworben werden.

Nachhaltigkeit

Neue Tagungsformate

Nutzen Sie das Potenzial interaktiver Tagungsformate für Ihr individuelles Veranstaltungsziel!

Barcamp, World Café, Pecha Kucha, Open Space, Fish Bowl oder Speed Geeking – so nennen sich die Veranstaltungsformate der Zukunft. Durch mehr Flexibilität, Interaktivität und hybride Formate setzen sich die Teilnehmer aktiv mit dem Thema auseinander. So können in der partizipativen Kommunikation gemeinsam kreative Ansätze und Lösungen effektiv und effizient erarbeitet werden.

So können ganz neue Wege und Energien entdeckt werden, die ein klassischer Vortrag nicht zu erwecken vermag.
Gerne unterstützen wir Sie dabei, Ihren speziellen Wünschen und Anforderungen mit dem richtigen Format den passenden Raum zu geben.

Im Folgenden können Sie Informationen über einige der interaktiven Tagungsformate finden:

Barcamp

Das Barcamp wird auch als „Un-Konferenz“ bezeichnet, da es eine spontan organisierte Agenda hat, deren Inhalte und Abläufe zu Beginn der Tagung von den Teilnehmern erarbeitet und gestaltet wird. Es gibt offene Workshops und Diskussionsrunden, die von den Teilnehmern organisiert und bestimmt werden.

Optimal bei:

  • konkrete Fragestellung
  • Inhaltlichem Austausch und Diskussionen
  • Konkreter Ergebniserzielung
World Café

In kleinen Runden von circa 4-6 Personen werden Fragen diskutiert, die für die Teilnehmenden bedeutend und interessant sind. Dabei werden mehrmals die Tische und Gruppen geteilt. So sollen in unterschiedlichsten Gruppenkonstellationen und zu unterschiedlichen Topics Menschen miteinander ins Gespräch kommen. Die Ergebnisse werden am Ende von den Teilnehmern präsentiert.

Optimal bei:

  • Entwickeln von Handlungsplänen und Strategien innerhalb kurzer Zeit
  • Auswertung von Projekten und passenden Optimierungsideen
  • Networking durch interaktive Diskussion
  • Feedback und Resonanz
Pecha Kucha

Hierbei handelt es sich um eine spezielle Vortragstechnik:
Es werden thematisch passende Bilder gezeigt (max. 20 Stück). Jedes Bild wird jeweils 20 Sekunden eingeblendet und nach dieser Zeit wird automatisch zum nächsten Bild gewechselt. Sind alle Bilder durchgelaufen, ist der Vortrag zu Ende und der darauffolgende Redner trägt auf gleiche Weise vor. Auf Text wird bestmöglich verzichtet und wenn nur spärlich eingesetzt.

Durch diese Technik wird der Redner dazu angehalten seinen Vortrag präzise und treffend zu präsentieren. Langatmigkeit und damit einhergehende Ermüdung der Teilnehmer wird hierbei vorgebeugt.

Optimal bei:

  • prägnantes Zusammenfassen von Informationen mit visueller Untermalung
  • Fokus auf das Essentielle
  • Ausgezeichnete Voraussetzung für ein interessantes Networking
  • Grundlage zum Aufbau und der Pflege von Kontakten
  • Präsentation von neuen Konzeptionen, Strategien, Plänen und Ideen
Open Space

Ziel des Open Space ist es innerhalb einer beschaulichen Zeitspanne in großen Gruppen spezielle Themen und Fragen zu bearbeiten und handlungsorientierte Ergebnisse zu erzielen. Zu Beginn wird die Tagesordnung direkt von den Teilnehmern selber festgelegt. Dabei kann jeder Themen und Fragestellungen einbringen, welche schriftlich fixiert und an einer Tafel gesammelt werden. Jeder Teilnehmer kann sich aussuchen, welchem Thema er sich zuwenden möchte. In einem vorgegebenen Zeitrahmen erarbeiten die Arbeitsgruppen ihr Thema. Die essenziellen Ergebnisse werden im Anschluss von den Gruppen präsentiert.

Optimal bei:

  • komplexeren Themen und Fragen
  • neuen Projekten bei denen eine Ideensammlung sinnvoll ist
  • hohes Kreativitätspotenzial, auch für Lösungsansätze
Fish Bowl

Hier ist die kreisförmige Sitzordnung, die an ein Goldfischglas erinnert, der Namensgeber: in der Mitte sitzt eine kleinere Diskussionsrunde und die restlichen Teilnehmer sitzen in größeren Kreisen drum herum. Der innere Kreis diskutiert über ein vorgegebenes Thema, sammelt & verwirft Argumente. Teilnehmer aus den äußeren Kreisen, die an der Diskussion teilnehmen möchten, gibt es zwei Möglichkeiten:

1. In der Diskussionsrunde existiert ein „Gast“-Stuhl, der bei Redebedarf verwendet werden darf

2. Anwärter lösen aktuelle Diskussionsmitglieder an indem sie sich hinter deren Stuhl stellen. Der Abgelöste darf seinen Gedanken noch zu Ende fassen.

So können alle zu Wort kommen. Die Begleitung durch einen Moderator ist hier sinnvoll.

Optimal bei:

  • Streitthemen und Austausch von Pro & Contra
  • Findung und Diskussion von verschiedenen Alternativen
  • Teambuilding und Wissensaustausch
  • Podiumsdiskussionen
Speed Geeking

Hierbei handelt es sich um eine Methode von zeitlich begrenzten Kurzvorträgen. Die Redner haben 4 Minuten Zeit, um ihr Thema zu präsentieren plus eine Minute für Fragen. Kleine Gruppen von 6-8 Personen gehen von Vortrag zu Vortrag bis jede Gruppe jede Präsentation gehört hat. Durch die 5-Minuten-Regel bleiben die Vorträge kurz und prägnant und für die Teilnehmer leicht und effizient aufnehmbar.

Optimal bei:

  • einer große Menge an Informationen, die vermittelt und verarbeitet werden muss
  • Transport von Expertenwissen
  • Persönlicher Kontakt zwischen Vortragendem und Zuhörer
  • Kernaussagen vieler Themen in kurzer Zeit anbringen
Walt Disney Strategie

Durch eine Art Rollenspiel wird bei der Walt Disney Strategie auf kreative Weise eine Problemstellung aus unterschiedlichen Blickwinkeln eruiert und diskutiert.
Folgende vier Rollen werden von einer oder mehreren Personen eingenommen:

  • Träumer (Visionär, kreativer Kopf, Ideen)
  • Realist (Macher, Wirklichkeitsmensch)
  • Kritiker (Qualitäts-Manager, hinterfragt)
  • Neutraler (Beobachter, Berater, Moderator)

In diesen Rollen diskutieren die Teilnehmer bis ein gemeinsamer Standpunkt erreicht ist. Danach werden die Rollen neu verteilt und erneut diskutiert. So können verschiedene Entwicklungsstände erarbeitet werden. Diese Methode ist sogar für eine Einzelperson anwendbar und erfordert zur Umsetzung wenige Mittel.

Optimal bei:

  • Konkretisieren von Zielen und Plänen sowie deren realistische Umsetzbarkeit
  • Beleuchtung aus unterschiedlichen Perspektiven
  • Ideenfindung, ganzheitliche Betrachtung
  • Weiterentwicklung von Visionen und Lösung von Problemen
Breakout Session

Breakout Sitzungen können prima mit dem klassischen Vortrag verbunden werden. So werden im Laufe der Veranstaltung die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt, um in verschiedene Einzelaspekte, die das zentrale Thema betreffen, tiefer einzusteigen. Es kann sinnvoll sein, die Gruppen in verschiedene Wissensstufen einzuteilen (Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene), um alle Teilnehmer treffend abzuholen. Die Breakout Session sollte zwischen 30 und 60 Minuten dauern, um das Interesse der Teilnehmer nicht überzustrapazieren.

Optimal bei:

  • Besprechung von speziellen Fällen und einzelnen Zielen
  • Diskussion von verschiedenen Lösungswegen für ein Ziel
  • Austausch von Ideen, Wissen und Erfahrungswerten
  • Entwicklung von Produkten
  • Forschung
  • Vernetzung